Im Rahmen meiner Tätigkeit als Führungskraft und Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens habe ich diverse Methoden durch Seminare und persönliche Weiterbildungen erlernt und in der Praxis eingesetzt. 

Während meiner privaten Coachingausbildung sind hierzu weitere Methoden aus verschiedensten Bereichen dazugekommen. 

Als Coach bringe ich neben den hier genannten Methoden natürlich auch den gesamten Erfahrungsschatz aus meinem Berufsleben mit ein. Dadurch werde ich ein wertvoller Begleiter für Sie oder Ihr Unternehmen.

Methoden

Die hier - in alphabetischer Reihenfolge - genannten Methoden sind die, die ich im Rahmen meiner Tätigkeit als Führungskraft und Coach durch Seminare und Praxis erworben habe. Darüber hinaus gibt es weitere - namenlose - Methoden oder Kombinationen davon, die ich für mich und meine Klienten als sehr effizient empfunden habe.

Ich möchte darauf hinweisen, dass Sie hier keine vollständige oder gar ultimative Liste vorfinden. Das Verhältnis Coach-Klient oder Coach-Gruppe ist sehr stark vertrauensbasiert. Welche Methode für welchen Klienten und welches Ziel eingesetzt wird entscheidet immer der Coach, der Klient vertraut ihm und lässt sich auf die vom Coach angewandte Methodik ein.

Eine Garantie, dass irgendeine Methode sicher funktioniert um das Ziel final zu erreichen werden Sie weder von mir noch von einem anderen seriös arbeitenden Coach erhalten. Sie werden dennoch überrascht und zufrieden mit den Coachingergebnissen sein.

Aufstellung

Durch eine (in der Regel verdeckt ausgeführte) Organisationsaufstellung mit Figuren lassen sich Situationen meist unbefangener beurteilen und aus anderen Blickwinkeln betrachten. Eine solche Aufstellung wird normalerweise zu Beginn und Abschluss einer Maßnahme mit der Führungskraft oder der Geschäftsleitung durchgeführt.

Auf diese Art und Weise bekommt der Auftraggeber oder die Führungskraft leichter ein Gefühl dafür, wie andere eine subjektive Situation erfahren könnten und der Coach neue Ansätze zur Lösungsstrategie.

Barrett Modell

Das Barrett ModellTM ist die bahnbrechende Arbeit von Richard Barrett. Angeregt durch Maslow’s Bedürfnispyramide und seit mehr als zwei Jahrzehnten im Echteinsatz mit Tausenden von Organisationen zeigt das Modell sieben Ebenen der menschlichen Motivation. Diese reichen vom grundlegenden Überleben am einen bis zum selbstlosen gemeinschaftlichen Dienst am anderen Ende.

Somit bietet dieses Modell ein erprobtes und außergewöhnlich nützliches Verfahren um Werte vom Mitarbeitern, Führungskräften und Inhabern zu messen, zu analysieren und zu entwickeln. Optimalerweise verbessert sich hierdurch die Kommunikation in und zwischen diesen Gruppen und führt so zu verbesserter Produktivität und Effizienz.

Als Barrett Values Centre© certified Consultant bereite ich diese Analysen mit Ihnen vor und begleite Sie und Ihr Team, sowohl organisatorisch, als auch mit Coaching, bei der Umsetzung der Ergebnisse,

CQM

Die chinesische Quantum Methode nach Gabriele Eckert ist ein hocheffizientes Instrument zum mentalen Coaching.

Mit Methoden der Kinesiologie werden störende Einflüsse und Ereignisse, die oft weit in der Vergangenheit liegen, ermittelt und im Anschluss mit CQM neutralisiert. Diese Kombination mit der Kinesiologie macht CQM einzigartig, deshalb wird zur Zeit CQM als eine der effektivste Methoden mentaler Arbeit angesehen.

Ein CQM-Coach arbeitet grundsätzlich in völliger Neutralität, das bedeutet für Klienten, dass im Coaching gemachte Angaben weder bewertet werden noch über sie geurteilt wird.

NLP

Neurolinguistische Programmierung ist ebenfalls eine sehr effektive Methode, mit Hilfe von Kommunikationstechniken hemmende Einflüsse zu neutralisieren oder sich auf bevorstehende wichtige Ereignisse vorzubereiten.

Ausgewählte Elemente aus NLP werden mit CQM kombiniert zur Anwendung gebracht. Dadurch wird ein besonders effizienter Einsatz der NLP-Methodik erreicht.


Pragmatismus

Auch der gesunde Menschenverstand bietet sehr effiziente Ansätze, um menschliche Aspekte zu bearbeiten. Wir beginnen zunächst damit den aktuellen Zustand, den wir ad hoc nicht ändern können, zu akzeptieren. Die situative mentale Leidenskrise wird schon hierdurch reduziert.

Sobald der Akzeptanzlevel hoch genug ist, beginnen wir mit pragmatischen Methoden den Blickwinkel auf die Problemsituation zu verändern, das sorgt meist dafür, dass sich ganz neue - bisher überhaupt nicht wahrgenommene - Lösungsansätze für Konflikte oder Situationen entwickeln.

Auch diese Methode wird meist mit CQM gekoppelt, das steigert auch hier die Wirksamkeit.